»Die Beziehung zu meinen Kindern ist reicher.«

Vater in der Krabbelgruppe, Dr. Helmut Janout, 53 Jahre, praktischer Arzt

 »Ich war vor einem bzw. zwei Jahren mit meinen beiden jüngeren Kindern jeweils regelmäßig in der Krabbelgruppe. Mit den Öffnungszeiten meiner Ordination konnte ich das so vereinbaren, dass ich vormittags Zeit hatte. Ein Vorteil gegenüber berufstätigen Vätern.

Zu Beginn war das Reimen und Singen mit den Kindern neu. Man lernt verschiedenste Lieder, Kniereiter – davon profitiert man lange. Abgesehen davon war der Austausch mit den anderen Eltern, meistens Müttern, wertvoll. Durch die regelmäßige Teilnahme wurde das Verhältnis zu meinen Kindern noch enger, das spüren wir jetzt auch.

Die Kinder sind weniger auf ihre Mutter fixiert.

Ich bin sehr froh über die Besuche in der Krabbelgruppe, die Beziehung zu meinen Kindern ist um eine Facette reicher geworden und eine intensivere Vertrautheit ist gewachsen.«

Veröffentlicht im Magazin „Welt der Frau“, November 2011 – Text: Maria Sigl, Foto: Mona Lorenz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s